Breadcrumb Navigation

Wirbelsäulenchirurgie

Die Wirbelsäule ist eines der zentralen Elemente des menschlichen Körpers. Einerseits dient sie als Stützorgan, andererseits schützt sie die Nervenstrukturen, welche die Extremitäten versorgen.
Folgen von Erkrankungen der Wirbelsäule können Schmerzen aber auch Muskelschwäche sein. Die Muskelschwäche zum Beispiel wird durch Einengungen der Nervenstrukturen verursacht. Häufig können nicht-operative Therapien helfen die Schmerzen zu lindern. Wenn diese Therapien nicht erfolgreich ist, braucht es eine sorgfältige Diagnostik und Therapieabwägung durch den Spezialisten.

Kontakt

Sekretariat Neurochirurgie

Tel041 875 55 92

Fax041 875 54 27

Unser Behandlungsspektrum

  • Entlastung des Rückenmarks und der Rückenmarksnerven bei Bandscheibenvorfällen und durch Abnützung bedingte Einengungen
  • Verkrümmungen der Wirbelsäule in Kindes- und Erwachsenenalter
  • Tumore an Wirbelkörper und Rückenmark
    • Instabilitäten durch entzündliche Veränderungen
    • Stabilisationen von frischen und älteren Wirbelbrüchen
    • Invasive Schmerztherapie
    • Revisionschirurgie
    • Zweitmeinung

    Dokumente und Merkblätter

    LEITUNG WIRBELSÄULENCHIRURGIE

    Belegarzt

    Dr. med. Lars Flöter

    Facharzt für Neurochirurgie

    Tel041 875 55 92

    Schliessen
    Im Notfall
    144

    Hausärztlicher Notfalldienst

    041 870 03 03

    Tox- Zentrum

    145

    Zentrale KSU

    041 875 51 51

    Wichtige Links