Breadcrumb Navigation

ENDOPROTHETIK

Ein Schwerpunkt der Orthopädie am Kantonsspital Uri ist die Endoprothetik von Hüft-, Knie- und Schultergelenk.

Im Bereich der Knieendoprothetik bieten wir von der Schlittenprothese, über die Totalprothese bis hin zur Wechselprothese das komplette Spektrum an. Insbesondere wird bei der primären Prothetik modernste Computernavigation zur individualisierten Implantation verwendet. Das Kantonsspital Uri hat hierzu mit der weltweit grössten Herstellerfirma von Prothesenkomponenten eine Zusammenarbeit aufgebaut und ist ausserdem Ausbildungszentrum für Orthopäden.

Bei der Hüftgelenksarthrose erfolgt durch unser spezialisiertes Team die modernste endoprothetische Versorgung in minimalinvasiver Technik. Zudem bieten wir auch das komplette Spektrum der Revisionsendoprothetik sowie Behandlung von Infektionen an Kunstgelenken von Hüfte und Knie an.

Bei unfallbedingten, schweren  Verletzungen der Schulter, welche nicht mehr gelenkserhaltend operiert werden können, sowie bei fortgeschrittener Arthrose der Schulter können ebenso künstliche Gelenke zum Einsatz kommen.

Gerne beraten wir Sie persönlich und nach modernsten wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Wechselendoprothetik

Eine zwar seltene, aber schwerwiegende Komplikation in der Endoprothetik stellen Protheseninfekte dar. Wenn die Infektion nicht mit Antibiotika ausreichend behandelt werden kann, muss unter Umständen das künstliche Gelenk ausgetauscht werden, was sowohl für den Patienten als auch den Orthopäden mit einem grösseren Aufwand verbunden ist.

Um solche Infektionen von Anfang an zu vermeiden, erfolgen am Kantonsspital Uri alle Prothesenoperationen unter hochsterilen Bedingungen. Hierbei kommen spezielle Operationshelme zum Einsatz.

Schliessen
Im Notfall
144

Hausärztlicher Notfalldienst

041 870 03 03

Tox- Zentrum

145

Zentrale KSU

041 875 51 51

Wichtige Links